Günstige Stahl-Kompletträder mit Ganzjahresreifen

  • 1. Fahrzeug wählen
  • 2. Reifen wählen

Allwetterreifen mit Stahlfelge

Stellen Sie einfach und bequem Ganzjahreskompletträder für Ihr Fahrzeug zusammen: Wählen Sie zunächst Ihr Fahrzeug aus, indem Sie aus Ihrem KFZ-Schein die HSN-/TSN-Nummer in die Felder eingeben. Alternativ suchen Sie ohne KFZ-Schein über die Fahrzeugauswahl nach Ihrem Fahrzeug. Abschließend wählen Sie passende Reifen aus - fertig!

In Ihrem KFZ-Schein befinden sich zwei Schlüsselnummern, die wir für die Einordnung Ihres Kraftfahrzeugs benötigen.



Informationen und Tipps rund um die Bestellung von Ganzjahreskompletträdern


1. Rechtlicher Hinweis zu Reifendruckkontrollsystemen
2. Was ist in der Bestellung Ihrer Kompletträder enthalten?
3. Was sind Ganzjahresreifen?
4. Wann können Sie auf Ganzjahresreifen zurückgreifen?
5. Welche Felgengröße benötigen Sie?
6. Ganzjahresreifen mit Stahlfelgen montieren
7. Weitere Fragen zu Ganzjahresrädern

1. Rechtlicher Hinweis zu Reifendruckkontrollsystemen


Bitte beachten Sie, dass ab 1. November 2014 alle in der EU neu zugelassenen Fahrzeuge (PKW, Geländewagen und Wohnmobile mit Erstzulassung) über ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) verfügen müssen. Wenn Ihr Fahrzeug über ein aktives RDKS mit Reifendruck-Kontrollsensoren verfügt, können Sie bei uns für bestimmte Fahrzeugmodelle RDK-Sensoren der Marken Schrader oder CUB als Zusatz-Ausstattung bestellen. Diese Möglichkeit wird Ihnen, soweit von uns angeboten, im Bestellprozess angezeigt. Von Ihnen bestellte RDK-Sensoren werden von uns im Komplettrad montiert und programmiert und müssen von Ihnen nach Erhalt am Fahrzeug aktiviert werden.

2. Was ist in der Bestellung Ihrer Kompletträder enthalten?


Grundsätzlich berechnen wir Ihnen für den Versand unserer Kompletträder innerhalb des deutschen Festlands keine Versandkosten.

Der Preis unserer Kompletträder beinhaltet folgende Leistungen und Inhalte:

  • Stahlfelgen

  • Ganzjahresreifen

  • Ventile (keine RDKS-Ventile)

  • Reifenmontage auf Felgen

  • Gewichte zur Auswuchtung

  • Radauswuchtung

Sollte Ihr Fahrzeugtyp den Einbau von RDKS-Ventilen verlangen, bauen wir diese selbstverständlich ein. Die Ventile wählen Sie in diesem Fall während der Bestellung aus. Dabei übernehmen wir auch das Programmieren der dazu gehörigen RKD-Sensoren. Bei der Anlieferung in die Filiale oder zu einem unserer Montagepartner sind zudem das Anlernen und die Funktionskontrolle der Sensoren gegen Aufpreis möglich.

3. Was sind Ganzjahresreifen?


Ganzjahresreifen oder Allwetterreifen – dieser besondere Reifentyp kombiniert die Bestandteile von Winter- und Sommerreifen in einem einzigen Modell und erspart Ihnen somit den jahreszeitlichen Radwechsel. Sämtliche Vorteile der einzelnen Reifentypen kann ein Ganzjahresreifen jedoch nicht abbilden. Zwar ist die Gummimischung sowohl auf den Winter als auch auf den Sommer ausgelegt und bietet Ihnen eine sehr gute Bodenhaftung und hohe Sicherheit, einige Nachteile verbleiben dennoch. Das zeigt sich besonders deutlich in den Wintermonaten. Können Sie mit Winterreifen noch problemlos durch Schnee fahren, wird der Grip von Ganzjahresreifen eventuell schon etwas schlechter. Auch kann das Gummi in den heißen Sommermonaten schneller abnutzen.

Grundsätzlich für den Kauf von Ganzjahresreifen spricht, dass man erstmal nur einen Reifensatz kaufen muss und zudem der Räderwechsel und die Einlagerung des „anderen“ Reifensatzes entfallen. Auf der anderen Seite müssen dann die Allwetterreifen die Kilometerleistung alleine stemmen und das Profil ist somit auch früher abgefahren.

Ganzjahresreifen mit M+S-Kennung dürfen rechtlich auch auf Fahrzeuge montiert werden, die bauartbedingt auf eine höhere Geschwindigkeit ausgelegt sind. Dann muss allerdings ein Hinweis auf die zulässige Reifenhöchstgeschwindigkeit im Blickfeld des Fahrers angebracht werden.

4. Wann können Sie auf Ganzjahresreifen zurückgreifen?


Fahren Sie überwiegend in Innenstadtbereichen oder fällt in Ihrer Region so gut wie nie Schnee? In diesem Fall ist es durchaus möglich, dass Sie mit Allwetterreifen mit Stahlfelgen gut bedient sind. Auf einer kalten, jedoch nicht schneebedeckten Straße besitzen Allwetterreifen gute Fahreigenschaften. Nicht benutzen sollten Sie diesen Reifentypen, wenn Sie

  • jährlich mehr als 15.000 Kilometer fahren,

  • eine geschlossene Schneedecke zu erwarten ist,

  • Sie in Gebieten von mehr als 400 Höhenmetern leben,

  • Mittelklassewagen, SUV oder Transporter fahren.

Tipp: Achten Sie auf die Kennzeichnung M+S und die Schneeflocke an Ihren Ganzjahresreifen.

5. Welche Felgengröße benötigen Sie?


Sie können die für Ihr Fahrzeug zugelassenen Größen Ihrem Fahrzeugschein entnehmen. Ist hier ein M+S angegeben, wählen Sie diese Dimension für Ihre Allwetterreifen. Die Reifen selbst können Sie schließlich ganz nach Ihren Vorlieben auswählen.

6. Ganzjahresreifen mit Stahlfelgen montieren


Da Autofahrer die Ganzjahresreifen bevorzugen, vermutlich nur einen Satz Stahlfelgen besitzen, entfällt für sie der saisonale Reifenwechsel. Sind die Reifen abgenutzt, werden die neuen Reifen direkt auf die vorhandenen Stahlfelgen gezogen. Das ist nur einem Reifenhändler/Reifenfachmann möglich, da die Räder auch gewuchtet und evtl. mit sogenannten Auswuchtgewichten versehen werden müssen, damit sie rund laufen. Dieser professionelle Reifenwechsel birgt zusätzliche Vorteile. Beim Reifenservice prüft man beim Umziehen neben den Reifen auch die Felgen und kontrolliert, ob Schäden vorliegen, die Ihre Sicherheit gefährden können.

Eine besondere Pflege benötigen Ihre Allwetterreifen auf Stahlfelgen nicht. Es genügt, wenn Sie durch die Waschstraße fahren. Bitte prüfen Sie regelmäßig ob die Profiltiefe noch ausreicht oder ob Schäden am Reifen vorliegen. Bezüglich der Profiltiefe müssen Sie sich mindestens an die gesetzlichen Vorschriften halten. Diese besagen, dass die Mindestprofiltiefe mindestens 1,6 mm betragen muss (§ 36 Abs. 2 StVZO: Das Hauptprofil muss am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen; als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, die etwa 3/4 der Laufflächenbreite einnehmen).

Aber sicherer fahren Sie, wenn Sie sich die Empfehlungen des ADAC zu Herzen nehmen. Diese besagen, dass die empfohlene Mindestprofiltiefe für Ganzjahresreifen:

  • Winter: mindestens 4 Millimeter

  • Sommer: mindestens 3 Millimeter

betragen sollte.

Gerne beraten wir Sie bezüglich Ganzjahresreifen und Stahlfelgen telefonisch, wenn Sie sich unsicher sind, welche Kompletträder Sie bestellen sollen.

7. Weitere Fragen zu Kompletträdern


Für weitere Fragen zum Thema Allwetterreifen, Kompletträdern, RDKS oder zu Ihrer Bestellung stehen Ihnen unsere kompetenten Fachberater im Kundenservice von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 – 18:30 Uhr auch gerne persönlich zur Verfügung:

Fragen zu Ihrer Bestellung und Kompletträdern:
Tel. 0511 – 123 210 70

Fragen zum Reifendruckkontrollsystem:
Tel. 0511 – 123 210 44

Ihr Team von reifen-richtig-billig.de
reifen-richtig-billig.de-Kundenservice


Ihr Fuhrpark

Hier finden Sie eine Auswahl der von Ihnen bereits konfigurierten Fahrzeuge. Klicken Sie einfach auf das entsprechende Fahrzeug und die Auswahl wird übernommen.